Informatik

 

Seit 1. 1. 2000 sind wir Informatikhauptschule und gleichzeitig EDV-Schwerpunktschule im Bezirk Linz-Land.
Die sogenannte "4. Kulturtechnik", der Umgang mit dem Computer, hat aber an unserer Schule schon eine lange Tradition. Bereits seit 1994 wird schulautonom in allen Schulstufen Informatik unterrichtet.
Mit der Verleihung des Titels Informatikhauptschule hat eine weitere Ausbaustufe unserer Aktivitäten begonnen.
Zusätzlich zum Pflichtgegenstand Informatik wird es für die Informatik-Schwerpunktgruppen ab der zweiten Klasse eine weitere Unterrichtsstunde geben. In diesen Kursen bieten wir die Möglichkeit, spezielle Bereiche der IT zu vertiefen. Unsere Schulabgänger sollten bei Berufseintritt oder in weiterführenden Schulen ihre vierjährige "EDV - Erfahrung" deutlich beweisen können. Um dieses Ziel zu erreichen, wird in den Schwerpunktunterricht die gezielte Vorbereitung zum ECDL, dem europäischen Computerführerschein, einfließen. Diese EU - weite Basisqualifikation wird in der Zukunft im Berufsleben unserer Schulabgänger eine immer wichtigere Rolle spielen.
Seit 2001 ist die Informatik-HS Ansfelden zertifiziertes Prüfungscenter des Vereins "ECDL an Schulen".
Wir sind stolz, dass bis jetzt von unseren Schülern mehr als 1700 ECDL - Module erfolgreich abgelegt wurden!
 
Ausbildungsziele
  • Sicherer Umgang mit dem neuen Werkzeug
  • Einsatz des Computers zum einfacheren Lösen alltäglicher Aufgaben
  • Eröffnung neuer Möglichkeiten im kreativen Gestalten
  • Neue Qualitäten der Informationsbeschaffung
Ausbildungsinhalte
  • Einblick in theoretische Grundlagen der Hard- und Software
  • Arbeiten mit Standardsoftware im Bereich Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Datenbank und Präsentation
  • Kreatives Gestalten in Bild und Ton
  • Einführung in das einfache Programmieren
  • Arbeiten mit Peripheriegeräten wie Drucker, Scanner oder Wechselspeicher
  • Professionelle Nutzung der verschiedenen Internetdienste
  • Arbeiten in und mit Computernetzwerken

Keineswegs wollen wir dabei aber auf Altbewährtes wie Bücher, Lexika oder Zeitschriften verzichten. Der Computer ist in vielen Bereichen zwar ein überaus effizientes Mittel, eine informationstechnische Grundausbildung kann er aber keinesfalls ersetzen.
Daher ist es für uns wichtig, dass jeder unserer Schüler lernt, zu wissen, bei welchen Arbeiten ihn der PC unterstützen kann, selbstständig mit dem Werkzeug PC umzugehen und schulische und nicht schulische Aufgaben auf komfortable Art mit dem PC zu lösen.